Berlin Smart CSOs Lab berlin lab logo

August 2014 - November 2015

 

This project took place in Germany and was conducted in German language. This is why the following project description is in German.

 

Die großen ökologischen und sozialen Herausforderungen unserer Zeit erfordern eine „Große Transformation“:  einen grundlegenden Wandel unserer Wirtschaftsweise, unserer gesellschaftlichen Organisationsformen und unserer kulturellen Narrative. Immer mehr Personen aus der Zivilgesellschaft vertreten diese Sichtweise. Dennoch fehlt es in den meisten Organisationen am notwendigen Wissen, den erforderlichen Kompetenzen und möglichen Strategien für die Große Transformation. 

Das „Berlin Smart CSOs Lab“ verfolgte das Ziel, die „Transformative Literacy“ (Schneidewind) zivilgesellschaftlicher Organisationen zu stärken und innerhalb der deutschen Zivilgesellschaft ein sektorübergreifendes, als kritische Masse wirksam werdendes Netzwerk von Wegbereiter_innen  der Großen Transformation zu etablieren.

Dazu luden wir 20 Mitarbeiter_innen aus Organisationen verschiedener Bereiche (Umwelt, Entwicklung usw.) ein, an einer einjährigen Lernreise teilzunehmen. Die Teilnehmenden erworben Wissen über die Große Transformation und transformative Veränderungsstrategien und entwickeln Kompetenzen als Change Agents (u.a. systemisches Denken, Innovationskompetenz, Bewusster Umgang mit Werten und Narrativen, Selbst-Transformation, collaborative leadership). Als Teil der Lernreise erprobten die Teilnehmenden transformative Praxis durch „Realexperimente“, d.h.  Innovationsprojekte, die dazu beitragen, die Idee und Strategien der Großen Transformation in der jeweils eigenen Organisation zu verankern.

Die Lernreise wurde vom Wuppertal Institut wissenschaftlich begleitet. Die Entwicklung der Lernreise sowie gewonnene Erkenntnisse und Erfahrungen wurden darüber hinaus auf dem projekteigenen Blog sowie im abschließenden Reisebericht festgehalten.

Das Berlin Smart CSOs Lab wurde durchgeführt von Impuls - Agentur für angewandte Utopien und Smart CSOs, und gefördert vom Umweltbundesamt und Brot für die Welt. 

Projektleitung: Johannes Krause (This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.)

Dokumente: